DEMOKRATISCHER WANDEL

CONNECTIVITY PEOPLE Demokratie wird (ist) digital

20 Prozent der Menschen in Österreich leben bereits in der Zukunft: in einem progressiven WIR. Die Politik von heute erkennt diese 1,8 Millionen Menschen (noch) nicht. Sie ist im Links-Rechts-Werteschema gefangen. Die Folge ist eine tiefe Krise der Demokratie. Dabei sind die Wege für die nächste Stufe in der Politik bereits deutlich zu sehen.

Die Revolution im Telekommunikations- und IT-Bereich seit der Jahrtausendwende hat die Möglichkeiten der politischen Willensbildung von Grund auf verändert. Durch das Internet können sich Interessierte heute jede Information besorgen. Diese Informationszunahme ermöglicht es dem Einzelnen, auch ein breites Spektrum an Meinungen wahrzunehmen und daraus einen persönlichen Standpunkt abzuleiten.

Die Meinungs- bzw. Gruppenbildung im Netz ist heute themen- und interessenabhängig und findet jenseits der ideologischen Lager statt. Die Zusammenschlüsse im Netz erfolgen rascher, sind aber auch instabiler als Bündnisse, die auf traditionellen Wertehaltungen beruhen. Auch der Wettbewerb der Ideologien wird sich in Zukunft viel stärker ins Netz verlagern.

Wie sich das abspielen wird, kann man jetzt schon erahnen, wenn man die Postings zur aktuellen Berichterstattung auf Online-Plattformen liest. Das hat zur Konsequenz, dass der innerparteiliche Diskurs transparenter ablaufen muss.

Gesellschaftspolitische Themen und die ihnen zugrunde liegenden Werthaltungen sollen im Internet der Öffentlichkeit zur Diskussion gestellt werden. Die Möglichkeit, aktiv an der politischen Willensbildung teilzuhaben, sollte in der Bevölkerung das Interesse an der Politik deutlich heben. So sehr wir als IPW diese Entwicklung begrüßen, sehen wir aber auch die Gefahren dieser oberflächlichen Zweckgemeinschaften. Der Vorteil der Online-Demokratie, schnell und unkompliziert für ein bestimmtes Anliegen zu mobilisieren, ist zugleich auch ihr größter Nachteil: nämlich dann, wenn es sich bei dem Anliegen um einen unethischen oder dem Menschenrecht widersprechenden Inhalt handelt.

Auch wenn die technische Entwicklung früher oder später dazu führen wird, dass die direkte Demokratie die repräsentative ablöst, werden wir weiterhin kontrollierende Organe und Instanzen brauchen, die dafür Sorge tragen, dass es zu keinem Missbrauch kommt.

Warum kümmern sich immer dieselben?

WARREN BUFFETT

“Someone is sitting in the shade today because someone planted a tree a long time ago.”

Überblick der Kurse

Seminaranfrage

Kein passendes Seminar oder Termin?

Das IPW und seine Expertinnen und Experten steht natürlich jederzeit für Kurs- und Seminaranfragen zur Verfügung. Ganz egal ob Kleingruppen, Firmenevents oder andere Anforderungen – wir erarbeiten gemeinsam mit Dir das passende Angebot. Schick uns einfach eine Anfrage!

Seminaranfrage stellen