GLOBALISIERUNG DER MÄRKTE

5 Spaces der GLOBALISIERUNG

Als Folge der Globalisierung und der Energieengpässe wird es in den nächsten Jahrzehnten in einigen Wirtschafts- bereichen zwangsläufig zu einer Renaissance des ressourcen- schonenden Handwerks und damit zur Herstellung teurer, aber auch nachhaltiger Produkte kommen. Je weniger Menschen im Produktions- und Dienstleistungsbereich Arbeit finden, umso größer wird der Druck zur Selbstorganisation. Menschen werden aufgrund ihrer schwachen Kaufkraft in versch. Wirtschaftsbereichen vermehrt zur Eigenproduktion übergehen. Auf diese Weise werden sich mit der Zeit parallel zur globalisierten Wirtschaft auf Handarbeit beruhende, weitgehend autarke Sektoren entwickeln.

Weil die eine ohne die andere nicht bestehen kann, werden globalisierte und Komplementärwirtschaft in Zukunft wie zwei Zahnräder ineinandergreifen. Ein Gebäude, dessen Decke nur von einer Säule getragen wird, stürzt ein, sobald diese brüchig wird. Es hat einen Grund, warum die Evolution so viele unterschiedliche Lebensformen hervorgebracht hat. Je weniger Organismen es gibt und je größer sie werden, um so höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass alles Leben bei einer Änderung der Lebensbedingungen, Krankheitsbefall oder durch eine Naturkatastrophe ausgelöscht würde. Allein aus diesem Grund existieren keine Riesenorganismen. Was für die biologische Evolution Gültigkeit besitzt, gilt auch für Wirtschaftsorganismen.

Wie wird aus einer guten Idee ein erfolgreiches Projekt?

ARNOLD SCHWARZENEGGER

“We have to show leadership in protecting our environment so that we have a future for our children and grandchildren.”

Überblick der Kurse

Seminaranfrage

Kein passendes Seminar oder Termin?

Das IPW und seine Expertinnen und Experten steht natürlich jederzeit für Kurs- und Seminaranfragen zur Verfügung. Ganz egal ob Kleingruppen, Firmenevents oder andere Anforderungen – wir erarbeiten gemeinsam mit Dir das passende Angebot. Schick uns einfach eine Anfrage!

Seminaranfrage stellen